Ein Pizzateig-Rezept für jede Gelegenheit

Denkt man an Italien, denkt man unweigerlich auch an die Pizza. Ein saftiger Boden, hergestellt nach einem traditionellen Pizzateig-Rezept, reich belegt mit Tomaten, Käse und anderen Zutaten nach Wahl, das schmeckt nicht nur im Urlaub – schon längst hat die Pizza die ganze Welt erobert. Auch Zuhause ist eine Pizza schnell gemacht. Mit gesundem Gemüse belegt muss sie auch gar nicht so viele Kalorien mitbringen, sondern kann durchaus ein gesundes und vollwertiges Mahl sein. Auf dieser Seite finden Sie einige Pizzateig-Rezepte, mit denen Sie in der heimischen Küche immer wieder variieren können.

Pizza: Ein kleiner Fladen mit großem Geschmack

Pizzateig herzustellen ist kinderleicht
Pizzateig herzustellen, ist kinderleicht

Das Wort Pizza stammt ursprünglich aus dem Neapolitanischen und bezeichnet einen flachen, belegten Fladen. Die griechische Pita hat denselben Wortursprung. Die süditalienische Stadt Neapel ist auch der Geburtsort der Pizza, die traditionell nur mit Olivenöl, Tomatenscheiben, Mozzarella und Basilikum belegt – eine Variante, die auch heute noch gerne genossen wird. Der Name dieser Pizza in den italienischen Nationalfarben Rot, Grün und Weiß: Pizza Margherita, der Legende nach benannt nach der Frau des italienischen Herrschers Umberto I. Ihr zu Ehren soll ein neapolitanischer Pizzabäcker die erste Margherita kreiert haben.

Schnelles Pizzateig-Rezept bei spontanem Besuch

Welchen Belag man auch wählt – die Grundlage für eine schmackhafte Pizza ist immer ein gelungener Pizzateig. Klassisch ist dieser dünn und kross, in der amerikanischen Variante aber auch gerne dick und luftig-locker. Ein Pizzateig-Rezept, das garantiert immer gelingt, geht folgendermaßen:

Für sechs Personen benötigt man:

  • 500g Mehl
  • Ein Päckchen Trockenhefe
  • 200ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 80g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
leckere, selbstgemachte Pizza
Selbstgemachte Pizza - einfach lecker

Das Besondere an diesem Pizzateig-Rezept: Es gelingt auch, ohne dass man den Teig gehen lassen muss. Dadurch ist die Pizza schnell fertig und kann auch bei spontan angekündigtem Bsuch auf den Tisch kommen.

Die Butter in der Milch zum Schmelzen bringen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde bilden und die Hefe dort hineingeben. Salz und Zucker am Rand verteilen, das Milch-Butter-Gemisch und das Ei hinzugeben. Den Teig gut durchkneten, bis sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat. Anschließend den Teig auf einem gut ausgefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig und dünn ausrollen und nach Geschmack belegen. Die Backzeit beträgt etwa 25 Minuten bei 200 Grad.

Großen Spaß macht es natürlich, die Pizza mit mehreren Personen zu backen. Mit einem guten Pizzateig-Rezept gelingt dies im Handumdrehen. Jeder kann dann seinen Lieblingsbelag auswählen und die Pizza ganz nach seinem Geschmack belegen.